1 Wann wollen Sie anreisen?
Anreise*
Abreise*
2 Meine Anfrage
Vorname*
Nachname*

Email Adresse*

Anfrage – Ihre Wünsche – Was können wir für Sie tun?
Optional: Erzählen Sie uns mehr um ein passendes Angebot zu erstellen.

3 Wieviele Personen reisen an?
Erwachsenen
Kinder
Alter der Kinder
4 Interessiert an
Jetzt anfragen

Impressionen



Die Gleiwitzer Hütte wurde 1900 erbaut.
Sie liegt am nördlichsten Rand der Glockner-Gruppe im Nationalpark Hohe Tauern, zwischen dem Kapruner Tal und Fuscher Tal.

Informationen

Region: Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern Salzburg
Bundesland: Salzburg
Adresse:
5672 Fusch
+43(0) 0664 9294989
gleiwitzerhuette@gmx.de
zur Website


Ischnighof, © Matthias Nadrag

Hüttenwahl

Nennen Sie uns Ihre persönliche Lieblingshütte. Die Hütte, die bis Ende August die meisten Stimmen erhält, wird als Siegerhütte 2017 gekürt.

Die Hütte
  • Besitzrechte:
    DAV Hütte
  • Betriebsform:
    Schutzhütte
  • Architektur: 
    Almhaus
Die Lage
  • Seehöhe:
    2176m
  • Höhenlage:
    Hochgebirge (1500 bis 2500m)
  • Topographie:
    Glocknergruppe
  • Gipfel/Berg:
    Der Hausberg ist Imbachhorn (2470 m)
  • Tourentipp:
    Imbachhorn, Hoher Tenn, Glocknerrunde
Erreichbarkeit & Leistungen
  • Öffnungszeiten:
    Sommer: 15 Juli – 04 Oktober
  • Schließtage:
    kein Ruhetag
  • Erreichbarkeit:
    über Wanderweg
  • Parken:
  • Tierhaltung:
    Nein
Ausstattung
  • Unterkunftsmöglichkeit
    Ja
  • Kinderspielplatz
    Ja
  • Nichtraucherhütte
    Ja
  • Haustiere
    Nein
  • Trennung Damen und Herren
    Nein
  • Zusatzkosten
    Nein
  • Merchandising
    Nein
  • Trocken- und Putzraum
    Abstellmöglichkeit für Wanderausrüstung, Trockenmöglichkeit für Wanderausrüstung
Hüttenkuchl
  • Regionales Speisenangebot:
    Produkte kommen ganz oder tlw. aus eigener Erzeugung, Produkte kommen ganz oder tlw. aus der Region, Vegetarische Angebote
  • Speisenangebot:
    verschiedene Suppen, Schnitzel, Leberkäse
  • Getränkeangebot:
    Alles wie im Tal
  • Regionale Getränkespezialitäten:
    Produkte kommen ganz oder tlw. aus der Region
  • Selbstversorgung:
    eigener Raum für Selbstversorger wird zur Verfügung gestellt, gegen Gebühr möglich

Wandern Wanderinfothek

  • mit abgetrenntem Leseraum
  • Fahrpläne des Öffentlichen Personennahverkehrs
  • Informationen über Hütten der Region
  • Folder von Bersteigerschulen
  • Wetterdaten
  • Kontaktadressen zu Alpinschulen

Kommentare


  • Wim van Setten sagt:

    In juli 1966 (ich war 15) war mein ersten hutten besuch an die Gleiwitzerhutte (und auch die erste bergwanderung)
    Nach uber 150 hutte in div.landern, war ich anfang juli 2016 wieder in die Gleiwitzerhutte.(exact 50 jahre her)
    Es fuhlt wie „zu hause“kommen. Schone wanderung, empfang sehr freundlich, prima atmosfahr und sehr schon ausgebaute hutte. Nachstes mal bestimmt wieder!

  • H.Rauen sagt:

    Wir waren mit 5 Familen auf der Hütte, von 8J bis 50. Wir hatten einen riesen Spaß an den 3 Tagen. Dank der Fehlinfo unseres Tourenplaners gingen wir frohgemuts von nur ca. 800 Höhenmeter aus von Fusch zur Hütte. 3,5 h Weg war die Ansage. Das es 1350 Höhenmeter waren und wir mit Pausen in ca 4,5h hoch kamen war für alle ein erhebendes Gefühl. Sogar unser BMI 30 hat es geschafft. Der Weg ist gut zu gehen. Oben wurden wir kurz vorm Einlauf heftig von einem Gewitterregen erwischt. Tropfend kamen wir rein und wurden von der Wirtin warm aufgenommen. Schnell wurden die nassen Sachen versorgt und das Quartier gerichtet. Wir hatten ein Bettenlager für uns. Dieses hatte einen guten Standard. Das Abendessen war Top für eine Hütte ebenso das Frühstück. Die Atmossphäre war sehr freundlich. Die Wirtin nahm sich am späten Abend Zeit mit dem Kleinen zu kneten und noch später mit den großen zu glönen und einen Schnaps zu trinken.
    Am Wandertag nach der ersten Nacht haben wir eine schöne Tour auf den Hausgipfel gemacht – ging auch für alle gut . Die Profis können auch andere Routen u Gipfel nehmen ins Eis hinein auf 3000er. Nach getaner Arbeit, ist sogar eine warme Dusche möglich, solange das Warmwasser reicht.

    Die Hütte ist nich zu groß u gemütlich eingerichtet. Nett waren die vielen Holzbrettspiele.

    Auch der Abschied war herzlich.

    Wir werden sicher nochmals wiederkommen!
    H.Rauen

    • Sieglinde Rieser sagt:

      Es ist schön das ihr auf meiner Hütte wart. Es ist mir eine große Freude wenn immer mehr Bergsteigerkids zu mir kommen
      Das ist die Zukunft es liegt in ihren Händen die Natur zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
    Elementare Naturerlebnisse
    Tourentipps
    Wanderangebote
    Wandergastgeber
    und viel mehr!
Jetzt bestellen