1 Wann wollen Sie anreisen?
Anreise*
Abreise*
2 Meine Anfrage
Vorname*
Nachname*

Email Adresse*

Anfrage – Ihre Wünsche – Was können wir für Sie tun?
Optional: Erzählen Sie uns mehr um ein passendes Angebot zu erstellen.

3 Wieviele Personen reisen an?
Erwachsenen
Kinder
Alter der Kinder
4 Interessiert an
Jetzt anfragen

Wandern, jausnen und gemütliches Feiern stand bei der Hüttenfeier von Österreichs Wanderdörfer am 28. September auf dem Programm

Wandern, jausnen und gemütliches Feiern stand bei der Hüttenfeier von Österreichs Wanderdörfer am 28. September auf dem Programm

Bei traumhaftem Herbstwetter wurde vergangenen Freitag die Abschlussveranstaltung der Hüttenwahl 2012 von Österreichs Wanderdörfern, die Feier auf der siegreichen Granglerhütte in der Ferienregion Lungau, abgehalten. Bevor sich die aus weiten Teilen Österreichs angereisten Gäste mit Gurktaler Kräuterlikör und köstlichen Hüttenschmankerl stärken durften, gab es eine gemeinsame Wanderung durch das Naturschutzgebiet Weißpriachtal.

An die 30 Gäste darunter auch Prominenz aus Lokalpolitik und Tourismus machten sich gegen 10 Uhr vom Parkplatz Seekreuz in Weißpriach auf den Weg zur Hüttenfeier 2012. Nach einer kurzen Andacht bei der Marienkapelle und einer Einkehr in der benachbarten Diktlerhütte, ging es entlang den Ufern der naturgeschützten Longa Richtung Granglerhütte. Musikalisch begleitet von Karl Kaiser und Matthias Rauter zogen die Gäste aus Osttirol, Paznaun, Lungau, Kärnten und der Steiermark im Rahmen des 5,3 Kilometer langen Weges durch das Weißpriachtal. Stefan Palffy, Bezirksjägermeister und Besitzer der Siegerhütte, übernahm die Aufgabe des Wanderführers und bereicherte die Wanderung mit Geschichten aus der Region.

2012 war bei der Hüttenwahl erstmalig eine Unterteilung in Ausflugshütten und erwanderbare Hütten gemacht worden. Der Gesamtsieg „Gurktalerhütte 2012“ und der Titelgewinn in der Kategorie „Liabste Ausflugshütte“ ging mit 6.784 Stimmen an die idyllisch gelegene, ehemalig bewirtschaftete Granglerhütte, die von den Pächtern, der Familie Bergmann, liebvoll umgebaut wurde und sich zu einem der beliebtesten Ausflugsziele in der Region Weißpriach etabliert hat. Platz eins bei den „erwanderbaren Hütten“, sicherte sich die im Virgental gelegene, urige Stabanthütte der Familie Obkircher mit 2.493 Stimmen. Beide Gewinner durften sich über eine Begutachtung durch den Österreichischen Wandergütesiegelverein freuen, der die Hütten nach wenigen Aufbesserungsarbeiten mit dem begehrten Qualitätszeichen auszeichnete.

Die siegreichen Hütten durften sich zudem über die zahlreich erschienenen Ehrengäste Bgm. Franz Doppler, Bgm. Peter Bogensperger, Matthias Rauter, Felix Miksch, Martin Sagmeister, Mag. Andrea Moser-Dengg  und Bgm. Anton Steiner freuen, die der Feier einen entsprechend würdevollen Rahmen verliehen. Mit dabei waren auch einige Sponsoren der Aktion – Mag. Michaela Stöttner von der Firma LOWA und Paul Kößlbacher von G.A. Service – die sich über die gelungene Wahlaktion sichtlich freuten.

Musikalisch umrahmt, fand bei bester Stimmung gegen Mittag die offizielle Urkundenübergabe an die beiden Siegerhütten sowie die platzierte Heidelbergerhütte, das Berghaus Außergschlöß und die Holdalm durch den Obmann von Österreichs Wanderdörfer e. V. Reinhard Ferner und den Geschäftsführer Sieghard Preis statt. Anschließend wurden die herzhaften Hüttenschmankerl der Granglerhütte bei einem Stamperl Gurktaler genossen und die Gäste waren sich einig, dass die Kulinarik auf der Hütte einen entscheidenden Beitrag zum Sieg geleistet haben musste.